Das Beteiligungsangebot "Buss: Kreuzfahrtfonds 2 wurde im Oktober 2008 von der Hamburger Ratingagentur " CHECK" einer vertieften Analyse unterzogen. Das Ergebnis der CHECK-Analyse wird in dem nachstehenden Text aufgeführt; siehe Gliederung linke Spalte.

Buss: Kreuzfahrtfonds 2

CHECK - Performance

Der Initiator der Unternehmensanalyse Stephan Appel analysiert nach einem über ein knappes Jahrzehnt gereiften Analyseverfahren Unternehmensbeteiligungen. Der examinierte Betriebswirt, Sozialwissenschaftler, Philologe und Philosoph Stefan Appel arbeitete in Pressehäusern von 1985- 1991 für dpa, NRZ, ZDF (WISO), DLF und NDR; von 1991-1995 für die G.U.B. in Hamburg und analysierte dort etwa 300 Unternehmensbeteiligungen (geschlossene Fonds). Ab 1995 entwickelte er ein eigenes Analyseverfahren (siehe CHECK SYSTEM!). Ziel ist neben einer klaren, differenzierten, zusammenhängenden und äußerst komprimierten Darstellungsweise die regelmäßige Einbeziehung externer Quellen bei den Recherchen. CHECK rekonstruiert das zu analysierende Investment aus einer vollständig eigenen Sichtweise. Seit Ende 1996 wurden über 200 CHECK-Analysen (Auflage inzwischen über 750.000 CHECK-Exemplare) veröffentlicht. Das CHECK-System zeigt die risikominimierenden Sicherheitsfaktoren sowie die Plausibilität der Renditeprognosen der Fondsprospekte im Markt- und Betreiberumfeld der Fondsobjekte getrennt nachvollziehbar auf.

NachCHECK

Im Rahmen eines NachCHECK-Verfahrens überprüfen wir unsere vergebenen Bewertungen in etwa vierteljährigem Abstand und veröffentlichen die Ergebnisse für Abonnenten und Interessenten im Internet (siehe auf unserer web-Seite: NachCHECK): Qualitätssicherung, mit der wir uns vom Umfeld werblicher Gefälligkeitsgutachten deutlich abheben wollen.

CHECK Wertungssystem