Analyseinhalt

Zur Investition, Finanzierung und Ergebnisbeteiligung  

Für den Fonds sollen inkl. Agio insgesamt USD 35,07 Mio. Eigenkapital
aufgebracht werden. 90,42 % des Kommanditkapitals ohne Agio sind für
Investitionen in die 3 Zielfonds, 0,10 % für eine Liquiditätsreserve vorgesehen.
Die laufenden Kosten von USD 566.555 ab 2008 erreichen 1,7 % bezogen auf das KG-Kapital. Auch wenn diese im Vergleich zu Private Equity-Fonds etwas über dem Durchschnitt liegen, erhält der Anleger aus
CHECK-Perspektive eine - bezogen auf die Qualität des Gesamtfonds -
außergewöhnliche Managementleistung. Gewinnverteilung: Ähnlich wie bei Private Equity-Fonds erhalten die Fondsmanager neben der Managementgebühr von jährlich ca. 1,5 % des gezeichneten Kapitals eine erfolgsabhängige Gewinnbeteiligung, den "Carried Interest".
Der Carried Interest wird ausbezahlt, nachdem die Anleger ihre Einlage zuzüglich einer"Hurdle-Rate" erhalten haben. Hurdle: Verzinsung des gebundenen Kapitals: 9 % p. a. von CAV III sowie BMRI und 8 % p. a. bei RREEF.

  Haben die Manager dieses Ziel erreicht, erhalten sie 20 % an dem darüber hinaus gehenden Nettogewinn der Zielfonds (ein branchenüblicher Zinssatz), 80 % der General Partner. Ferner wurde eine weitere, nachrangige Hurdle-Rate von 15 % p. a. festgelegt. Wird diese erreicht, ist das Management mit 35 % an dem darüber hinausgehenden Gewinn beteiligt. Gebühren und Gewinnbeteiligungen könnten auf Zielfondsebene insgesamt ca. 10-15 % erreichen (z.B. bei einem Multiple von 2,1 und 8 Jahren Laufzeit, Hurdle 8 %, Überschussverteilung: 50 % Anleger, 50 % Management, wie bei RREEF, durchschnittliche Kapitalbindung: 75 % der Einlage), so dass von ca. 13 % brutto ca. 11,4 % beim Dachfonds ankommen sollten (siehe auch: "Zur Renditekalkulation").
CHECK-Risikowertung: 1,35 (MOR)