Analyseinhalt

Zu den Portfoliomanagern  

Die akquirierten Fondsmanager Cornerstone, 1994 gegründet (USD 8,1
Mrd. gemanagtes Volumen) und Babson Capital, 1940 gegründet (gemanagtes Volumen: USD 93,4 Mrd.) sind beides Tochtergesellschaften eines der größten US-Versicherer, MassMutual (Nr. 92 der 500 größten US-Unternehmen überhaupt, Fortune 2006), mit einem verwalteten Vermögen von ca. USD 450 Mrd. (S&P-Rating: AAA, "Extremly Strong") sowie RREEF (Deutsche Bank-Tochter seit 2002), zurzeit unter Management: ca. USD 68 Mrd. Diese Immobilientöchter sind in die Allfinanzstruktur ihrer Muttergesellschaften integriert und unterziehen ihre Due Diligence-Verfahren bei der Auswahl von Immobilienkrediten einem für die Muttergesellschaften typisch sorgfältigen Management- und Anlageprüfverfahren: ein das Managementrisiko des US-MEZZ-I erheblich reduzierender Controllingfaktor. Zu Babson Capital: Die Fonds-KG hat bei Babson Mezzanine Realty Investors, LP (BMRI) USD 10 Mio. gezeichnet, 3,76 % am Eigenkapital eines US-Mezzanine-Fonds mit einem platzierten Volumen von USD 265,75 Mio. (final Closing) und einer geplanten Laufzeit von 6 Jahren nach dem letzten Closing (+ 2 je einjährige Verlängerungsoptionen). USD 100 Mio. sind bereits investiert, 7 weitere Projekte sind per 01/07 fest optiert. Unter den 14 Investoren ist auch die Muttergesellschaft mit einem Ticket von USD 95 Mio. Historische Performance: Seit 1949 verwaltet Babson das Vermögen von Versicherungen, Banken, Stiftungen, Pensionskassen und internationalen Investoren. Der erste Vorgängerfonds, 1999 gegründet, 2005 abgewickelt, realisierte für seine Investoren eine IRR-Rendite von 23,7 % p.a. Bei den realisierten Transaktionen wurden Multiples von ca. 1,4 für einen Zeitraum von 1-3 Jahren erzielt. Zu Cornerstone Real Estate Advisors LLC: Die Fonds-KG hat bei Cornerstone Apartment Venture III, LLC (CAV III) USD 10 Mio. gezeichnet, 2,78 % am Eigenkapital eines US-Opportunity-Fonds mit einem platzierten Volumen von USD 360 Mio. (final Closing) und einer geplanten Laufzeit von 7 Jahren (+ 2 einjährige Verlängerungsoptionen) nach dem letzten Closing. USD 49,7 Mio. sind bereits investiert, 4 Apartmentanlagen sind per Anfang 2007 fest optiert. Unter den 9 Co-Investoren ist auch die Muttergesellschaft mit einem Ticket von USD 25 Mio.

Historische Performance:
Seit 1994 investiert Cornerstone das Vermögen privater Pensionskassen,
Stiftungen, Mutual Funds, MassMutual und öffentlicher Pensionskassen
in Apartmentanlagen, die z.B. für den in den USA strukturell unterentwickelten
Mietwohnungsbau geplant waren, dann jedoch verkauft wurden
(die Umwandlung in Eigentumswohnungen ist in den USA in der
Regel nicht reversibel), so dass IRR-Renditen nach einem Teilverkauf von
bisher 20 % p.a. (Apartment Fonds I) seit Juni 2006 und 59 % (Apartment
Fonds II) ebenfalls seit Juni 2006 nach einem Teilverkauf von ca. 50 % der
Assets erzielt wurden. In den Renditen sind auch die noch nicht realisierten
Objekte mit ihrem geschätzten Zeitwert enthalten.

Zu RREEF America,
LLC: Die Fonds-KG hat bei RREEF Structured Dept Fund, LLC
(RREEF SDF) USD 10 Mio. gezeichnet, ca. 2,5, % am Eigenkapital eines
US-Mezzanine-Fonds mit einem geplanten Eigenkapitalvolumen von ca.
USD 400 Mio. und einer geplanten Laufzeit von 7 Jahren (+ 3 einjährige
Verlängerungsoptionen) nach dem letzten Closing. Die Muttergesellschaft hat USD 50 Mio., max. 9,9 %, investiert. Historische Performance: Seit
1975 investiert RREEF das Vermögen privater Pensionskassen, vermögender
Privatpersonen, internationaler Investoren, Stiftungen und öffentlicher
Pensionskassen in Industrieobjekte, Apartments, Einzelhandelsimmobilien
und Bürogebäude und erzielte dabei IRR-Renditen von 12,3 % p.a. (Fonds I) und 15,0 % p.a. (Fonds II, jeweils Mezzanine-Fonds). 42 von ursprünglich 46 Mezzanine-Darlehen wurden veräußert. Ein erster Exit in Höhe des 1,9fachen eingesetzten Kapitals, Shutters & Casa Del Mar Hotels, zwei Luxushotels in Santa Monica Beach, investiert im Mai
2006 - und das bei einem Beleihungswert von 66 % - zeigt, dass die tradierte
Erfolgsserie von aktuellen Kapitalmarkterosionen unbeeindruckt fortgesetzt wird (Anstieg der Zimmerpreise um 8,5 % in 2006).